Michael Feiler und Camera Botanica

Vita et impressio

Michael Feiler (2008)Michael Feiler

Michael Feiler wurde am 15.02.1963 in Steinheim am Albuch geboren und lebt seit 1983 am Bodensee und seit 2006 in Heiligenberg. Nach einer Umschulung von der Landwirtschaft zur Krankenpflege arbeitete er von 1988 bis September 2014 im Krankenhaus Überlingen.

Camera Botanica

Das Zitat von Paracelsus auf der Seite "Übersicht", ist Leitbild seiner Arbeit. Diesem „Licht der Natur“ nachspürend, betrachtet er mit all seinen Sinnen ganz alltägliche Pflanzen in unserer heimischen Natur. Michael Feiler ist weder studierter Botaniker noch Berufsfotograf: „Mit meiner Kamera möchte ich einerseits botanische Tatsachen und Situationen dokumentieren, andererseits ‚male’ ich mit dem Fotoapparat und versuche die Kunstwerke der Natur ästhetisch ansprechend abzubilden..."
Von seinen Streifzügen bringt er nicht nur fotografisches Bildmaterial mit nach Hause. Auch botanische Beobachtungen, Gedanken und Anregungen sind für ihn ebenso wertvolle Bereicherungen. All das muss zu Hause in ruhigen Stunden strukturiert und zusammengeführt werden. „So fügt sich ein Mosaiksteinchen ans andere. Irgendwann entsteht ein ‚Bild’; in dem dieses 'Licht der Natur', wie es Paracelsus nennt, ahnungsweise aufleuchtet
Daraus entstand der Name "Camera Botanica" und die Homepage "www.camerabotanica.de". Durch Camera Botanica will Michael Feiler seine Pflanzenbetrachtungen mit interessierten Menschen teilen.

Die Foto-Philosophie

An erster Stelle stand das Interesse an der Botanik selbst. Dazu gesellte sich das Bedürfnis besondere Beobachtungen und Phänomene aus dem Pflanzenreich fotografisch festzuhalten und zu dokumentieren. Zunehmend gewann der künstlerische Aspekt Bedeutung und damit das Bestreben Bilder zu gestalten. Es sollten Fotografien entstehen, die künstlerisch und ästhetisch ansprechend das Wesentliche einer Pflanze, oder das Besondere einer botanischen Situation zeigen. Inzwischen gerät der informative Aspekt gelegentlich in den Hintergrund und es entstehen künstlerisch abstrakte Bilder von Farbverläufen und Formen.
Das Fotografieren in einem speziellen Fotostudio ist nicht die Foto-Philosophie von Camera Botanica, denn eine Fotoexkursion ist für Michael Feiler intensivstes Naturerlebnis.
Das Motiv - meist sind es Pflanzen - wird nicht aus seinem Lebensraum herausgenommen und isoliert (z.B. vor schwarzem Hintergrund), sondern die Pflanze wird in oder mit ihrem charakteristischen Lebensraum und im natürlichen Licht abgebildet. Die Pflanze lebt weiter, nachdem sie fotografiert wurde und auch um sie herum wird möglichst kein Schaden angerichtet. Es versteht sich von selbst, dass sich Michael Feiler als Naturfotograf und als Mitglied des NABU in Naturschutzgebieten wie auch in der freien Natur entsprechend den Regeln des Anstandes und des gesunden Menschenverstandes und entsprechend den geltenden Gesetzen verhält.
Manche Aufnahmen entstehen im eigenen Garten, oder in Botanischen Gärten, wie zum Beispiel die der Iris sibirica L. Diese Nahaufnahmen hätten im Eriskircher Ried nicht ohne Betreten der zur Blütezeit streng geschützten Feuchtwiesen entstehen können.

Die Foto-Technik

Wenige Aufnahmen sind mit einer 3 mio Pixel Kompaktkamera erstellt worden (Nikon Coolpix). Diese Bilddateien haben eine geringe Auflösung und können nur bedingt im Druck verwendet werden. Bei der Mehrzahl der Fotos handelt es sich um Dias, die bei Bedarf in sehr guter Qualität mit Hilfe eines Dia-Scanners (Nikon Coolscan) digitalisiert werden können. Seit 2005 arbeitet Michael Feiler auch mit einer digitalen Spiegelreflexkamera (Nikon D2X).
Drei verschiedene Objektive, ein 105 mm macro, ein 60 mm macro und ein 17 mm bis 33 mm Weitwinkel Zoomobjektiv sind schwer genug um in der Natur herum geschleppt zu werden. Dazu noch ein altertümliches Stativ und man ist schwer bepackt.

Die Bildbearbeitung

Die Bilddateien werden in Photoshop und/oder Lightroom nur optimiert, ausgefleckt oder beschnitten, mit dem Ziel der naturgetreuen Wiedergabe. In der Naturfotografie von Camera Botanica werden Fotomontagen nur in ganz seltenen Ausnahmefällen angewandt, worauf dann in der Bildbeschreibung und in der Dateinummer aufmerksam gemacht wird.

Bildnutzungsrechte

Grundsätzlich sind wir daran interessiert Bildnutzungsrechte gegen Honorar zu erteilen.
Bei der Preisgestaltung orientieren wir uns am Bildermarkt. Die Preise richten sich nach der Art der Nutzung (gewerbliche Nutzung, nicht gewerbliche Nutzung, Zeitschrift, Buch, Plakat, Werbung ... Abbildungsgröße; Auflage; Veröffentlichung innerhalb Deutschlands, Europas, weltweit; ...)
Nach Rücksprache erhalten Sie die Bilddaten in der von Ihnen gewünschten und lieferbaren Form.

Impressum:

Röhrenbach

Das kleine Dörfchen Röhrenbach bei Heiligenberg

Camera Botanica
Michael Feiler

Röhrenbach 2
88633 Heiligenberg

Tel.: 07554 / 986682

Zum Kontaktformular

Michael Feiler ist Webmaster von:

Camera Botanica ist Mitglied bei:

Greenpeace (ext.)NABU(ext.)

Bitte beachten Sie:

Alle Texte und Bilder auf den Internetseiten von Camera Botanica sind urheberrechtlich geschützt!

Trotz sorgfältiger Beobachtungen und Recherchen können sich sachliche Fehler einschleichen. Für die sachliche Richtigkeit der Inhalte von Camera Botanica kann nicht garantiert werden. Sollten Sie Fehler entdecken, sind wir für freundliche Hinweise dankbar.

Auf die Gestaltung und die Inhalte fremder Bereiche außerhalb der Seiten von Camera Botanica haben wir keinen Einfluss, weshalb wir keine Verantwortung für diese übernehmen können. Sollten dort Inhalte publiziert sein, die sachlich falsch sind, die gegen geltendes Recht oder gegen die guten Sitten verstoßen, distanzieren wir uns davon ausdrücklich. Allein unser wohlwollender Hinweis auf fremde Bereiche begründet kein Verschulden und damit keine Haftung unsererseits. Alle Links, die auf fremde Seiten führen, sind mit "(ext.)" gekennzeichnet und werden in einem neuen Fenster geöffnet.

www.camerabotanica.de